Sie befinden sich hier: » Wir über uns » Tea Boards » Tea Board of India

Tea Board of India

1953 in Kolkata gegründet, setzt sich das Tea Board of India aus Mitgliedern verschiedener Interessengruppen zusammen. Diese vertreten die Belange der Regierung, der verschiedenen Anbaugebiete Indiens, der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer in den Teegärten, der Fabriken, der Händler sowie der Verbraucher.

Als unabhängige Institution unter der Führung des Handelsministeriums in Neu Delhi ist das Tea Board of India in erster Linie für die Einhaltung der politischen und wirtschaftlichen Regierungsbeschlüsse verantwortlich. Seine Aufgaben bestehen außerdem in der Förderung und dem Ausbau der indischen Teeindustrie durch weltweite Vermarktung der einheimischen Produkte und der Erstellung und Verbreitung von aussagekräftigen Statistiken. Neben diesen eher wirtschaftlich orientierten Tätigkeiten setzt sich das Tea Board of India aber insbesondere auch für soziale Projekte zugunsten der Arbeitnehmer in den Teegärten und deren Familien ein.

Tea Research Association (TRA)

Im Jahr 1911 wurde in Jorhat (Assam) am Tocklai-Fluss die weltweit erste Versuchs- und Forschungsstation für den Teeanbau gegründet. Die damaligen Träger waren die Teeindustrie, die indische Bundesregierung zusammen mit den Regionalregierungen von Assam und Bengalen.

Seit 1964 firmiert diese Station als "Tea Research Association" (TRA). Seit 1990 befindet sie sich in Trägerschaft des Wirtschaftsministeriums und des Tea Board of India. Die Station in Jorhat zählt heute noch zu den weltweit wichtigsten Versuchs- und Forschungseinrichtungen, die sich mit der Kultivierung von Tee (Camellia sinensis) befassen.

Deutscher Teeverband feiert 100jähriges Jubiläum
Internationales Symposium zu Tee in Hamburg
.... mehr