Sie befinden sich hier: » Presse » Pressemitteilungen » Kulinarisches

Heißer Begleiter fürs Menü:
Tee macht Speisen zum Highlight für die Sinne

Hamburg, Februar 2011

Hamburg, Januar 2011. Ein spritziger Earl Grey zur Entenbrust mit buntem Salat, ein leichter Oolong oder Grüntee zum Schellfisch und ein würziger Chai-Tee zum Pralinen-Dessert – Tee ist aufgrund seiner Vielfalt ein attraktiver Begleiter für jedes Gericht und macht dies zu einem wahren Geschmackserlebnis.

In Asien gehört das weltweit beliebteste Getränk nach Wasser deshalb schon seit Jahrhunderten zur Esskultur. Aber auch auf Deutschlands Tischen und Tafeln geht der Trend zum Tee. Spitzengastronomen haben sein Potenzial ebenfalls entdeckt, kochen mit Tee und kredenzen ihn statt Wein zum Menü. Mit gutem Grund: Tee unterstreicht den Geschmack eines Gerichts, umschmeichelt auch den Gaumen und macht Speisen zum Highlight für die Sinne. Im Gegensatz zu Wein enthält Tee keinen Alkohol und ist deshalb eine attraktive Alternative auch für Autofahrer. Wie bei Wein stellt sich auch bei Tee die Frage nach der richtigen Wahl zur jeweiligen Speise. Die Geschmackskomponenten können je nach Sorte mit Aromen eines Gerichts harmonieren, sie neutralisieren, ergänzen oder mit ihnen kontrastieren.

„Feste Regeln für die Teewahl beim Essen gibt es nicht. Erfahrungsgemäß passen aber beispielsweise leichte Grüntees meist gut zu mildenFischgerichten, während sich kräftige Schwarztees besser als Begleiter für herzhafte, würzige Speisen eignen“, erklärt Dr. Monika Beutgen, Geschäftsführerin des Deutschen Teeverbandes (siehe Tipps zur Orientierung). Ihr Rat: Sich einfach auf kulinarische Entdeckungsreise zu begeben und dabei verschiedene Kombinationen auszuprobieren.

Wie ein Menüvorschlag des Deutschen Teeverbandes zeigt, darf der Tee zwischen den Gängen ruhig gewechselt werden (siehe Links).

SCHWARZTEES:

Assam und Kenia-Tee
Speise-Empfehlung: Fleisch, Wild, Currys, mediterrane und arabische Gerichte; auch süße Speisen.

Darjeeling, Hochland-Tees (z.B. Ceylon, Nepal)
Speise-Empfehlung: Leichte Gerichte, milde asiatische Speisen.

Rauch-Tee (Lapsang Souchong)
Speise-Empfehlung: Muscheln, Austern und andere Meeresfrüchte, Suppen, geräucherte Speisen (Schinken, Fisch), Lamm und Rindfleisch.

Earl Grey
Speise-Empfehlung: Süße und herzhafte Speisen mit fruchtiger Note.

GRÜNER TEE:
Speise-Empfehlung: Leicht gesüßte und mild gewürzte Gerichte, Meeresfische, Gemüse und Reis, japanische Sushi.

OOLONG (Halbfermentierter Tee):
Speise-Empfehlung: Leichte Gerichte, Meeresfrüchte, magere Schweinefleisch- oder Fischgerichte.

WEIßER TEE:
Speise-Empfehlung: Leichte und milde Speisen wie Fisch und Geflügel, feine Desserts mit Mandeln, Kokos sowie Sahne- und Zitronencremes, Pudding.

PU-ERH:
Speise-Empfehlung: Deftige Speisen, Ente, Wild, Innereien, Räucherfisch oder -fleisch, Salziges, Scharfes und Mariniertes.

Menüvorschlag:

Vorspeise:
Entenbrust mit buntem Salat
Vollständiges Rezept unter: www.tea-up-your-life.de/rezepte/vorspeisen/Entenbrust.php
Passende Tees: Earl Grey, Darjeeling

Hauptspeise:
Schellfischfilet auf Oolong-Risotto
Vollständiges Rezept unter: www.tea-up-your-life.de/rezepte/hauptspeisen_fisch/schellfisch.php
Passende Tees: Oolongs, Grüne Tees

Dessert:
Schoko-Surprise: Tee-Pralinen mit Assam
Vollständiges Rezept unter: www.tea-up-your-life.de/rezepte/dessert/Teepralinen.php
Passende Tees: Chai, Assam


» Download pdf
» zur Übersicht

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten

Weitere Informationen bei:
Deutscher Teeverband e.V.
Kyra Schaper, PR-Referentin
Sonninstr. 28, 20097 Hamburg
Tel.: 040/ 23 60 16 12
Fax: 040/ 23 60 16 10
e-mail: presse@teeverband.de

Deutscher Teeverband feiert 100jähriges Jubiläum
Internationales Symposium zu Tee in Hamburg
.... mehr